ANAMNESEGESPRÄCH, BEFUNDUNG UND ERSTBEHANDLUNG
Für unseren ersten Termin nehme ich mir sehr viel Zeit. Du erzählst mir zunächst jede Menge über Dein Pferd. Da es sich bei der traditionell chinesischen Medizin um ein ganzheitliches Konzept handelt, helfen mir Informationen aus allen Bereichen weiter, um ein möglichst umfangreiches Bild von Deinem Pferd zu bekommen. Hierzu zählen neben den körperlichen Symptomen auch die Ernährung, soziale Bedingungen innerhalb der Herde, Vorerkrankungen, usw.
Nach diesem ausführlichen Erstgespräch schaue ich mir Dein Pferd genau an: im Stand und in der Bewegung. Ich „erfühle“ seinen Körper, d.h. gibt es irgendwo Stellen die auffällig kalt oder warm sind, die Spannungen aufweisen oder gibt es Narben, die auf den Meridianen liegen?
Anschließend erfolgt die Diagnosestellung nach tcm um herauszufinden, welche Meridiane Energieblockaden aufweisen. Anhand dieses Ergebnisses setze ich bereits erste Nadeln*.
Dauer: ca. 90 Minuten   I   Preis: 100€

JEDE WEITERE BEHANDLUNG

Vor jeder Nachbehandlung führe ich eine erneute Diagnosestellung nach tcm durch. Dies dient der Überprüfung ob vorherige Energieblockaden bereits gelöst wurden oder weiterhin bestehen. Im Anschluss daran setze ich gezielt Nadeln* auf den Meridianen, die weiterhin Blockaden aufweisen.
Dauer. ca. 45 Minuten   I   Preis: 50€
Fahrtkosten: die ersten 10km sind im Preis mit inbegriffen, danach berechne ich € 0,30 pro km.
*Es gibt Pferde, die für das Setzen von Nadeln zu sensibel sind und sich körperlich und mental dagegen wehren oder sich verkrampfen. Da ich immer MIT dem Pferd arbeite, wende ich in diesen Fällen eine sanfte aber effektive Art der Akupressur an.